Gala

Trubel im Rathaus (2015)

Wahl sorgt für "Trubel im Rathaus"

Laientheater: Neues Lustspiel der Mönchberger "Gesetzbucher" - Premiere am 28. Februar - Kartenvorverkauf


Mönchberg: Die Theatergruppe »Gesetzbücher« um Regisseur Reinhold Keller lädt am Samstag, 28.Februar um 20 Uhr im Mönchberger Pfarrheim zur Premiere ihres neuen Stücks "Trubel im Rathaus" ein. In dem Lustspiel in drei Akten geht es um den Bürgermeister Bernhard Oppenau (Erich Österlein). Der ist sich zwar sicher, dass er wiedergewählt wird, lässt sich aber trotzdem den Wahlmanager Jochen Meisner (Gebhard Motzel) aufdrängen und muss jetzt mit dessen Hyperaktivität zurechtkommen.

Turbulente Verwicklungen

Die Akteure haben allesamt langjährige Bühnenerfahrung. Das gilt auch für die taffe Sekretärin Elfriede Stegner, die von Alexandra Seufert mit viel Temperament gespielt wird. Mal wirft sie dem Wahlmanager "albernes Geblubber" vor, mal bezeichnet sie ihn als "Luftballon, bunt, laut und aufgeblasen". Der hält sie für so "charmant wie eine Kreissäge".
Viele Überraschungen erwarten die Besucher im zweieinhalbstündigen Lustspiel, in dem der Arbeitsalltag eines Bürgermeisters genau so witzig wie realitätsnah gezeigt wird - auch wenn natürlich Ähnlichkeiten mit lebenden Personen "rein zufällig" wären. Es geht nicht um konkrete Politik, es geht um beste Unterhaltung nach dem seit vielen Jahren bewährten Rezept der Mönchberger Truppe unter der energischen und anspruchsvollen
Zeitungsbild
Mit »Trubel im Rathaus« versprechen die Mönchberger Gesetzbücher wieder turbulente Unterhaltung. Das Lustspiel in drei Akten wird in den kommenden Wochen 15 Mal aufgeführt, Premiere ist am 28. Februar. Foto: Heinz Linduschka
Regie von Reinhold Keller, der mit dem Polizisten auch wieder selbst auf der Bühne steht. Man darf gespannt sein, welche Rolle der "Kult-Hippie" Tamara Bloomberg (Renate Miltenberger) aus Amerika spielt, man darf sich auf die hoch dekorierte Schlagersängerin Melody Sommer (Anita Keller) freuen, auf die Emanze aus dem Gemeinderat, die Oppositionsführerin Hilde Brustwickel-Schnödesenf (Corina Öhrlein) und ihren Gegenpart, den eher machohaften Rathaus-Angestellten Oswald Huber (Werner Becker). Dass die Frau (Michaela Goihl) und die Tochter (Vanessa Schließmann) des Bürgermeisters strikt gegen jede "Homestory" sind, und damit auch dem Reporter mit dem charakteristischen Namen Timo Treiber (Udo Seufert) die Arbeit erschweren,
trägt zum kreativen Chaos auf Bühne genau so bei wie der manchmal durchaus bedauernswerte Sohn der Hippiebesucherin Philipp Bloomberg(Marco Motzel). Insgesamt 15 Aufführungen von "Trubel im Rathaus" sind angesetzt. Nach der Premiere sind weitere Termine an den drei folgenden Wochenenden vom 6. bis zum 22 März, an den Freitagen und Samstagen jeweils um 20 Uhr, am Sonntag um 18 Uhr. Fünf Aufführungen in der VfL-Turnhalle geplant. 17. und 18.April, 24. und 25. April sowie 2. Mai jeweils um 20 Uhr.
Heinz Linduschka (org.Bericht)
Karten und Gutscheine im Vorverkauf gibt es ab 29.1. bei "Kreativity" in Mönchberg, Telefon: 09374/2813.

Gala Viel Spaß beim Stöbern! | Startseite | Archiveinträge | Impressum -