Gala

Trubel im Rathaus (2015)

Rekordsaison für die »Gesetzbücher«

Theatergruppe: Regisseur Keller übergibt 11 000 Euro Spenden für Wendelinuskapelle und VfL-Jugendarbeit
Zeitungsbild
Reinhold Keller (Zweiter von links) übergibt die Spenden an Martin Roob (VfL Mönchberg), Pfarrer Franz Leipold und Kirchenpfleger Werner Weis. Foto: Heinz Linduschka

Mönchberg. Seit Jahr­zehn­ten lo­cken die Mönch­ber­ger »Ge­setz­bücher« mit Volks­thea­ter vom Feins­ten Thea­ter­f­reun­de von Nah und Fern in das Pfar­r­heim und in die VfL-Turn­hal­le. Und im­mer wie­der kön­nen sich nach der Spiel­sai­son die Pfarr­ge­mein­de und auch Ve­r­ei­ne über ho­he Spen­den freu­en, mit de­nen die Thea­ter­trup­pe das Ge­mein­schafts­ge­fühl im Luft­ku­r­ort nach­hal­tig stärkt.

Regisseur Reinhold Keller übergab diesmal eine Rekordsumme an Pfarrer Franz Leipold und an den VfL Mönchberg. 2600 Zuschauer - so viele wie noch nie - hatten in den 15 Aufführungen für einen Rekordreingewinn von 11 000 Euro gesorgt. Pfarrer Leipold und Kirchenpfleger Werner Weis durften sich über 8300 Euro freuen, mit denen die dringend notwendigen Sanierungsarbeiten in der barocken Kapelle Sankt Wendelinus vorangetrieben werden sollen. Dass die Spenden der »Gesetzbücher« auch dafür gesorgt haben, den Mönchberger Pfarrgarten wieder in ein echtes Schmuckstück zu verwandeln, war Pfarrer Leipold ein besonders Lob wert. Martin Roob, als Vorstandsmitglied des VfL Mönchberg zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, weiß schon, wofür der Verein die Spende von 2 700 Euro verwenden wird: Die Summe soll voll und ganz in die Jugendarbeit fließen. hlin

Heinz Linduschka

Gala Viel Spaß beim Stöbern! | Startseite | Archiveinträge | Impressum -