Gala

TuS Wadenkrampf im Showfieber (2012)

Wadenkrampf mit Witz und Schwung

Mundarttheater: Mönchbergs »Gesetzbücher« präsentieren sportlich-turbulente Jubiläumskomödie - Kartenvorverkauf
Mönchberg Seit 1987 gibt es die Mönchberger »Gesetzbücher«, eine Theatertruppe, die seit 25 Jahren für beste Laune nicht nur im Luftkurort sorgt. Heuer wird es die 300ste Aufführung geben und man ist sicher, in dieser Saison den 50 000sten Besucher begrüßen zu können. Spaß ist auch beim Jubiläumsstück wieder garantiert, wenn sich am kommenden Samstag, 10. März, der Vorhang im Mönchberger Pfarrheim zur Premiere des Dreiakters »TuS Wadenkrampf im Showfieber« öffnet. Elf alte Hasen, ein Frischling
Seit September proben zwölf Schauspielerinnen und Schauspieler dort intensiv. Regisseur Reinhold Keller hat wieder dafür gesorgt, dass mit Dialekt, Streichungen und Änderungen aus der in Hochdeutsch gehaltenen Vorlage ein witziges, kurzweiliges und oft zum Schießen komisches Volksstück wird, das - zwei Pausen eingeschlossen - die Zuschauer wieder zweieinhalb Stunden bestens unterhält. Elf der Akteure sind »alte Hasen« und sorgen meist schon für Beifallsstürme, sobald sie die Bühne betreten. Ein neues Gesicht wird diesmal aber auch zu sehen sein: Chris Wipper spielt den Sohn des Franz Schreckenbauer, der zusammen mit seiner Schwester die Vereinskneipe des TuS Wadenkrampf betreibt. Im Sitzungszimmer des Vereinsheims spielt die ganze Geschichte.
Zum Inhalt: Der Verein feiert sein 75-jähriges Bestehen und die Altherrenmannschaft hat sich bereiterklärt, das Jubiläumsfest auszurichten. Blasmusik, Bratwürste, Bier - alles gute Vorschläge, aber keine Renner. Da muss es doch was Besonderes geben! Endlich hat Kalle, Gittes heimlicher Freund, die tolle Idee: Eine Show muss her! Erst dachten die Alten Herren an französische Tänzerinnen - aber erstens kosten die viel Geld und zweitens schieben da die Ehefrauen schon einen Riegel vor. Also sucht man Leute, die sich auf die berühmten Bretter trauen, die angeblich die Welt bedeuten sollen. Der Andrang ist verblüffend groß. Aber nun gibt es ein großes Problem:
2012_Main-Echo
Die Alten Herren vom TuS Wadenkrampf reden sich über das Jubiläumsprogramm in Rage - Eusebia spitzt die Ohren. Foto: Heinz Linduschka
Aufführungstermine: TuS Wadenkrampf im Showfieber Folgende Aufführungstermine im Mönchberger Pfarrheim stehen auf dem Programm: 10. März, 20 Uhr (Premiere); 16. und 17. März, jeweils 20 Uhr; 18. März, 18 Uhr; 23. und 24. März, jeweils 20 Uhr; 25. März 18 Uhr; 30. und 31. März, jeweils 20 Uhr; 1. April, 18 Uhr. In der VfL-Turnhalle: 27. und 28. April sowie 4. und 5. Mai, jeweils 20 Uhr. (hlin)
Wie macht man jemandem klar, dass er dafür überhaupt nicht geeignet ist - vor allem dann, wenn es sich um die eigene Frau handelt? Turbulente Verwicklungen sind garantiert, wenn im Mönchberger Dialekt zwischen Frauen und Männern die Fetzen fliegen, wenn von »Lippekracher«
und vom »Männersyndrom« die Rede ist. Da kann Gerd Müllner noch so säuseln »Ich mach doch alles, was du willst, Wilmchen«, die Frauen wehren sich, Lore greift sogar entschlossen erstmals zum Schnaps und Gitte tönt: »Ich such mir einen, der mir gefällt, und wenn er schwul ist.«
Mönchberg sucht also den Superstar. Und wer weiß, wie chaotisch das bei RTL zugeht, kann sich vorstellen, was da erst bei den »Gesetzbüchern« passieren wird. Heinz Linduschka
Karten im Vorverkauf im »Kreativity« in der Aschaffenburger Straße 4 in Mönchberg, Tel. und Fax. 0 93 74 / 28 13.

Gala Viel Spaß beim Stöbern! | Startseite | Archiveinträge | Impressum -