Gala

Alois, wo warst du heute Nacht? (1989)
Auszug aus dem Main-Echo vom 17.01.1989

Alle Laienschauspieler bekamen sehr viel Beifall

Mönchberg. Zum dritten Mal spielte die Mönchberger Theatergruppe "Die Gesetzbücher" den Schwank "Alois wo warts du heute Nacht". Zum Handlungsablauf de Dreiakters von Hans Lellis: Auf dem Bauernhof von Alois Rieger (Eckhart Zöller) und seiner Frau zilly (Renate Zöller) herscht Feststimmung, da der seit mehreren Jahren in Kanada lebende Sohn Toni (Rudi Bischoff) und seine reiche kanadische Frau Bessy (Alexandra Techa) ihren Besuch angekündigt haben.
Haus und Hof sind gerichtet, alles scheint in bester Ordnung, wenn da die nächtlichen Eskapaden des Riegerbauern Alois mit seinem Saufkumpan Brunnerbauer (Werner Becker) in der Stadt bei Lilly(Denis Bauer) gewesen wären. Die Lügen, die die beiden Saufkumpane ihren Frauen auftischen werden durchschaut, nach vielen Verwechslungen und großem Familienkrach kommt es doch zum Happy-End.
Allen Laienspielern muß man ein Kompliment machen: Von den Hauptrollen bis zu den Nebenrollen boten alle Akteure hervorragende schauspielerische Leistung. In weiteren Rollen waren zu sehen: Der jüngste Sohn des Riegerbauern, Martl (Gehard Motzel), Knecht Florian auf dem Riegerhof (Erich Österlein), Magd Urschel auf dem Riegerhof (Eleonore Knapp) und Afra, die Frau des Brunnerbauers(Anita Keller). Die Regie lag in den Händen Rudi Stauders; als Maskenbildnerinennen fungierten Erika Zöller und Helga Becker. Das Theaterstück wird nochmals am Samstag, 11.Februar, Freitag. 17. , und Samstag, 18.Februar, jeweis um 20Uhr wiederholt.
Das Foto zeigt von links: Renate Zöller als Riegerbäuerin Zilly, Rudi Bischoff als Toni, Denise Bauer als Schauspielerin Lilly und Eckhart Zöller als Riegerbauern Alois. Main-Echo

Gala Viel Spaß beim Stöbern! | Startseite | Archiveinträge | Impressum -